VFCG.de

Nach dem wir vom Hasenspringer e.V. Rosbach nominiert wurden, 
innerhalb von 24 Stunden einen Faschingsumzug durchzuführen, 
möchten wir Euch hier das Ergebnis zeigen.

Video des 2. Faschingsumzugs 2014

Leider gibt es von uns keine Bier und kein Spanferkel!

 Sommerfest

Am 19.07.14 findet wieder unser Sommerfest statt. Da wir letztes Jahr gut mit dem Alten Sportplatz in Ockstadt gefahren sind,

werden wir auch dieses Jahr wieder unser Sommerfest dort veranstalten. Es wird natürlich folgende Punkte geben:

-          Sommer Olympiade

-          Tombola

-          Cocktail Bar

-          DJ

-          Lagerfeuer

-          Kaffee & Kuchen

-          Würstchen & Salate

 

Allerding benötigen wir eure Hilfe. Wir brauchen Freiwillige für:

-          Aufbau (19.07. ab 10 Uhr)

-          Abbau (20.07 ab 11 Uhr)

-          Kuchenspenden

-          Salatspenden

-          Helfer für den Verkauf

-          Tombola Spenden

-          Cocktail Bar Helfer

 

Solltet ihr uns Unterstützen können, dann bitte melde euch bei Jan Jochum (01704763348) und teilt ihm mit, was ihr machen

Könnt. Übrigens haben wir aus dem letzten Jahr gelernt und werden den Aufbau dieses Jahr besser organisieren und auch die

Musik anders aufstellen ;)

Hallo liebe Aktive,

einige von euch haben es vielleicht schon mitbekommen. Auf Facebook läuft aktuell ein Spiel in

dem sich Karnevalsvereine gegenseitig nominieren. Wer nominiert wird muss innerhalb von

24h einen Faschingsumzug auf die Beine stellen, oder dem anderen Verein 100L Bier + ein

Spanferkel besorgen.

 

Alle Zeitungsartikel sind zum nachlesen im Presse Bereich verfügbar!

Mit gespannter Erwartung blickte man seitens der Verantwortlichen der VFCG auf das neue Konzept einer geänderten 2. Sitzung als Show- und Party-Sitzung. Die Vorstellungen, selbst der kühnsten Optimisten, wurden bei weitem übertroffen. Der ausverkaufte Saal" tobte" sich durch das Programm und alle Besucher und Verantwortlichen waren sich am Ende einig: Das Konzept ist voll eingeschlagen!! Eine Sicherheitskontrolle im Foyer, der Elferrat, der als Touristen ein Flugzeug besteigt und ein Sitzungspräsident, der als Kabinencrewmitglied Detlelf Meister durch das Programm führte, waren schon deutliche Änderungen im Ablauf. Auch das Bordprogramm, welches von der Mini Garde eröffnet wurde, enthielt neben den bekannten Highlights völlig neue Showacts. Es gab einen Vortrag in dem  fünf verschiedene Radiosender wild durcheinander gemixt wurden, sodass sich ein neuer, närrischer Kontext ergab. Aber auch der eingefleischte Bayernfan Yannik Riha brachte die Fanstimmung im Saal durch wüste Eintracht Beschimpfungen zum kochen, „Stern des Südens“ wurde angestimmt und laute Protestrufe brachten das Fass zum brodeln. Einen Eintrachtfan hielt es nun nicht mehr im Saal, Niels Hedtke ergiff das Wort, stimmte „schwarz-weiß wie Schnee“ an und nun war nicht nur auf der Bühne ein wildes Zwiegespräch im Gange, nein auch die Fans im Saal buhten und sangen. Erst über Jürgen Klopp wurde man sich einig und verliess mit „Echte Fründe“ die Bühne. Das restliche Programm enthielt das Städtemedley der Hauskapelle, die Rundreise des Großen Showballetts, der Tanz der Funken und zum Schluss die fulminante Lichtershow der „Men in tights“. Auf der Aftershowparty wurde noch bis in die Morgenstunden zur Musik von „Just Fidelity“ und DJ Niels gefeiert.

Eine närrische Nacht wie in alten Zeiten. Helau

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen